Name, first nameJulia Mia StirnemannYear of birth1986UniversityHKBField of Interest / research fieldCommunication Design / Visual CommunicationTitle of projectAnsichtssache(n) – Weltbilder aus verschiedenen StandpunktenAbstract"Ansichtssache(n)"
Weltbilder aus verschiedenen Standpunkten

‹Ansichtssache(n)› beschäftigt sich mit Weltkarten. Das Projekt geht der Frage nach, ob sich mittels unkonventioneller „Dartstellender Geometrie“ Weltkarten gestalten, die in Kombination mit Kartenthemen neuartige, geografische und inhaltliche Sichtweisen auf ein Kartenthema ermöglichen.
Veranschaulicht werden unkonventionelle Weltkarten, die sich durch die Verschiebung des geografischen Zentrums auszeichnen. Dabei gliedert sich das Projekt in drei Teile, die "Darstellende Geometrie", das "exemplarische Kartenthema" sowie der "Kartengrafik."

Als beigezogenes exemplarisches Kartenthema ist das British Empire beigezogen, das in den drei präsentierten Weltkarten durch unterschiedliche Umsetzungsstile der Kartengrafik realisiert wurde. Die jeweilige „Darstellende Geometrie“ der entsprechenden Weltkarte ist auf Plexiglasplatten visualisiert, die sich über die illustrierten Kartenthemen schieben lassen.

Durch diese Kombination der drei Teile entsteht eine Weltkarte, die dem Betrachter neue Sichtweisen auf ein Kartenthema ermöglichen, ihn mit seinem subjektiven Standpunkt konfrontieren, ihn auffordern sich neu zu orientieren und eine neue geografische sowie inhaltliche Perspektive einzunehmen. Eine neue Ansicht – Ansichtssache(n).
TutorsClaudia Mareis, Manuela PrunderFileDownload file
Ansichtssache(n) – Weltbilder aus verschiedenen StandpunktenAnsichtssache(n) – Weltbilder aus verschiedenen Standpunkten